Thomas Innerebner

Thomas Innerebner hatte seinen ersten Trompetenunterricht bei Theodor Schwarz und später bei Anton Ludwig Wilhalm.

Nach dem Studium der Trompete am Konservatorium Bozen studierte Thomas Innerebner bei Prof. Hannes Läubin und Prof. Thomas Kiechle an der Musikschule und führte nach dem Diplom seine Studien bei Prof. Klaus Schuhwerk an der Musikhochschule Frankfurt weiter.

Thomas Innerebner spielte in verschiedenen Orchestern, u.a. bei den Münchner Symphonikern, dem Orchester des Theaters Regensburg, der „Carl Orff Akademie des Münchner Rundfunkorchester“, dem Polizeiorchester München, der Jungen Deutschen Philharmonie, dem Seraphin Ensemble München, der Philharmia Festiva, dem Bühnenorchester der Staatsoper München und dem Münchner Bach-Collegium.

Zahlreiche Meisterkurse bei namhaften Trompetern, wie z. B. Reinhold Friedrich, Matthias Höfs, Uwe Köller, Gabor Tarkövi und Mnozil Brass runden seine musikalische Ausbildung ab.

Thomas Innerebner ist Mitglied des Blechbläserquintettes „BRASSexperience“, mit dem er im Jahr 2008 einen 2. Preis beim Jan-Koesier Wettbewerb in München und 2010 einen Förderpreis der Europastadt Passau erhielt.

Seit dem Schuljahr 2016/17 ist Thomas Innerebner als stellv. Musikschulleiter und Trompetenlehrkraft an der Musikschule der Gemeinde Eching beschäftigt.