Mikhail Khvostikov

(Flöte)

Mikhail Khvostikov ist in kleiner Stadt Tschernogolowka neben Moskau geboren. Dort erhielt er schon früh in der Musikschule Klavier- und Flötenunterricht. Er studierte Flöte an der Russische Geschwister-Gnessin-Musikakademie Moskau bei Professor Vladimir Kudrya. In 2008 wechselte er an die Hochschule für Musik und Theater München zu Professor András Adorján und schloss das Studium mit Bachelor- und Master ab.

Mikhail Khvostikov hat zahlreiche internationale Musikwettbewerbe gewonnen, u.a. den 1. Preis im Internationalen Musikwettbewerb “Musicalia-2000” (Athen, Griechenland), den 3. Preis des “Jeunesses musicales” (Bukarest, Rumänien 2001), den 1. Preis beim Int. Rimskii-Korsakov Musikwettbewerb (Sankt-Petersburg, Russland 2005), 1. Preis im Int. Flötenwettbewerb “Leonardo de Lorenzo” (Viggiano, Italien 2009), den 2. Preis im 5. Int. Flötenwettbewerb in Krakow (Krakow, Poland 2011), den 1. Preis im August-Everding-Musikwettbewerb der Konzertgesellschaft München (München, Deutschland 2012), den 3.Preis im 47.Internationalem Flötenwettbewerb in Budapest (Budapest, Ungarn 2013).

Er ist Stipendiat mehrerer Stiftungen wie beispielsweise Yehudi Menuhin „Live Music Now“, Russian Performing Art“ oder „Our Culture“. Mikhail Khvostikov gibt zahlreiche Konzerte als Solist, mit Orchestern und mit Kammermusik in Deutschland, Österreich, Frankreich, Dänemark, Schweden, Spanien, Russland, Serbien und Monaco. Seit 2010 ist er Flötist bei den „Münchner Symphoniker“. In 2012 schloss er seine Dissertation auf dem Gebiet der Kunst der Musik mit dem Thema „Friedrich Kuhlau und seine Flötenwerke“ ab.