Kai Rapsch

(Oboe und Englisch Horn)

kai-rapsch-1

Kai Rapsch wurde 1978 in Berlin geboren und begab sich schon früh auf seine musikalische Laufbahn. So besuchte er das Musikgymnasium Carl-Philipp-Emanuel Bach und wurde bereits im Alter von 15 Jahren als Jungstudent am Julius Stern Institut der Universität der Künste Berlin (UdK Berlin) aufgenommen.
1997 begann er sein reguläres Studium an der UdK Berlin in der Oboenklasse von Prof. Burkhard Glaetzner. Im Jahre 2000 wechselte er an die Hochschule für Musik und Theater in München, wo er sein Studium bei Prof. Günther Passin nach vier Jahren mit Auszeichnung abschloss.

Von 1994-1996 war Kai Rapsch Stipendiat der Jürgen Ponto Stiftung und ist Preisträger  zahlreicher nationaler sowie internationaler Wettbewerbe; unter ihnen nicht nur mehrfach beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, sondern etwa auch beim internationalen Wettbewerb der Konzertgesellschaft München oder dem internationalen Händel-Wettbewerb in Halle.

Bereits während seines Studiums wurde Kai Rapsch Mitglied des Mozarteum Orchesters Salzburg, im Jahre 2004 engagierten ihn die Münchner Philharmoniker als Solo – Englisch Hornist und Oboist. Als Dozent der dortigen Orchesterakademie engagiert sich Kai Rapsch aktiv für den professionellen Musikernachwuchs.

Kai Rapsch gibt regelmäßig Recitals, Meisterkurse und Kammerkonzerte, die ihn nicht nur auf renommierte Musikfestivals in Dresden, Salzburg oder Mecklenburg-Vorpommern führen, sondern auch bis in asiatische Länder wie Österreich, Japan und Südkorea.

Als Solist gastierte er ebenfalls international beim Mozarteumorchester Salzburg, dem Kammerensemble Salzburger Orchester Solisten, dem Neuen Bachischen Collegium Musicum Leipzig sowie dem Bach Collegium München.