Anna-Katharina Tonauer

A_K_Tonauer_(c)_Theresa_Pewal_07

Die österreichische Mezzosopranistin Anna-Katharina Tonauer begann ihre Gesangsausbildung an der Musikschule Innsbruck bei Matthias Drievko. 2015 schloss sie ihr Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei KS Gabriele Fontana und Karlheinz Hanser mit Auszeichnung ab. Wegweisende Impulse erhielt sie bei Meisterkursen u. a. von Brigitte Fassbaender, Anne Sofie von Otter, Helmut Deutsch und Leopold Spitzer.

Erste Opernerfahrung sammelte Anna-Katharina Tonauer bei den Schlossfestspielen Langenlois als Haiderl in »Das Dreimäderlhaus« sowie beim Festivalsommer »JOpera« in Jennersdorf als Zweite Dame in »Die Zauberflöte« und Hänsel in »Hänsel und Gretel«. Bei der isaOpera Vienna gestaltete die Mezzosopranistin die Rolle des Cherubino (»Le nozze di Figaro«) und die Rolle der Dorabella (»Così fan tutte«).

2014 erhielt sie den 1. Preis bei Musica Juventutis und war in Folge dessen mit einem Lied-Programm im Wiener Konzerthaus zu hören. 2015 gewann sie den 3. Internationalen Otto-Edelmann-Gesangswettbewerb Wien.

Seit der Spielzeit 2016/2017 ist sie Ensemblemitglied des Staatstheaters am Gärtnerplatz, wo sie u. a. als Lucy (»Die Dreigroschenoper«), Dorabella (»Così fan tutte«) und die Junge Frau in der Uraufführung von Thomas Morse »Frau Schindler« zu sehen war. In der Spielzeit 2017/18 übernimmt sie die Rollen der Angelina sowie Tisbe (»La Cenerentola«), der Nanette (»Der Wildschütz«), der Ino (»Semele«) und wird erneut als Zweite Dame (»Die Zauberflöte«) als auch als Hänsel (»Hänsel und Gretel«) zu erleben sein.